AZUBIFAHRT 2016 - Ein Rückblick

von prepacgroup

Kennenlernen & Austauschen

 
Auch in diesem Jahr veranstaltete die ppg  > eine Azubifahrt für alle Azubis. Dieses Mal ging es nach Hannover. Mit gepackten Koffern und großer Vorfreude starteten wir um 8 Uhr morgens von der ppg > flexofilm GmbH in Holdorf. Nach einer 3-stündigen Fahrt, kamen wir im schönen Domero Hotel in Hannover an. Da uns noch etwas Zeit bis zum Mittagessen blieb, checkten wir ein und erkundeten unsere Zimmer. In dieser Zeit sind auch die Azubis aus Trebbin von der ppg > wegoflex eingetroffen.

Gegen Vormittag haben wir uns alle noch mal in einem Raum versammelt und eine Kennenlernrunde eröffnet. Nachdem wir uns alle vorgestellt hatten, brummte auch schon der Magen. Es war Essenszeit! Folglich des ausgiebigen Essens versammelten wir uns noch einmal und starteten einen Workshop mit unserem Marketingleiter Herrn Grevé. In diesem Workshop besprachen wir, was uns dazu veranlasst hatte, den Beruf auszuüben und wie wir eigentlich auf die ppg > Unternehmen gestoßen sind. Am Abend sind wir durch Hannover gelaufen und bei dem Burgerladen "Duke" essen gegangen.Somit verging dann auch schon der 1. Tag. Am nächsten Morgen haben wir den Workshop nach dem Frühstück fortgeführt. Zudem hatten wir uns die Standorte näher angeschaut. Die Auszubildenden stellten die Unternehmen gegenseitig vor.
Anschließend machten wir eine kleine Spielrunde, in der Teamgeist und Schnelligkeit gefordert waren.
 
Nach dem Workshop gingen wir zum Mittagessen ins Roadhouse. Da es an diesem Tag sehr warm war, spazierten wir nach dem Mittagessen durch den Park in Hannover und machten eine kleine Bootstour. Anschließend genossen wir mit einem kühlen Getränk die restlichen Sonnenstrahlen. Zum Abschluss des Tages gingen wir zusammen Bowlen mit nachfolgendem Abendessen.
 
Am letzten Tag hatten wir morgens zuerst ausgecheckt. Hiernach machten wir uns mit dem Bus auf dem Weg zur Werksbesichtigung der "Hannoverschen Zeitung". Nachdem wir dort eintrafen, gab es erstmals eine kleine Einweisung. Außerdem stellte eine Mitarbeiterin der Madsack Mediengruppe weitergehend vor, was überhaupt bei der Hannoverschen Zeitung passiert und wie die heutigen Zeitungen bedruckt werden. Des Weiteren erfuhren wir, wie die Zeitungen entstanden und mit welchen Maschinen sie früher hergestellt worden sind. Nach einem ca. 1-stündigen Produktionsrundgang aßen wir gemeinsam in der hauseigenen Kantine. Zuletzt verabschiedeten wir uns in einer kleinen Runde von den anderen Azubis.
 
Mit vielen Eindrücken und neu gewonnen Informationen begaben wir uns auf die Heimreise zu den einzelnen Standorten zurück.

Zurück