AZUBIS ON TOUR 2015

von prepacgroup

Azubifahrt 2015

3. Azubi-Fahrt

Gemeinsam Interessantes, Neues und auch etwas Geschichtliches erleben....

Alle Azubis und Ausbilder kamen der Einladung nach Oldenburg nach und bezogen Quartier im Best-Western-Hotel. In lockerer Atmosphäre fand nach dem Eintreffen eine Kaffee-Tee-Empfangsrunde statt. Anschließend wurde im Stuhlkreis eine Kennlernrunde eröffnet. Durch das Kreuz und Quer Werfen eines Wollknäuls, der dabei abgerollt wurde, sollten die Teilnehmer etwas zu ihrer Person erzählen, z.B. Name, Alter, Ausbildungsziel, Hobbies und beim nächsten Durchgang wurde der Wollknäul wieder aufgewickelt und der jeweils werfende Teilnehmer konnte eine individuelle Frage an den Knäulempfänger stellen. Mit einem leckeren, reichhaltigen Buffet wurde der Abend dann abgerundet.

Am nächsten Morgen stand bei der ppg > flexofilm in Holdorf eine Werksbesichtigung auf dem Plan.
Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer Herrn Haske und einer Firmenpräsentation mit Frage- und Antwortrunde ging es dann zum Mittagessen in eine Pizzeria. Danach fand in zwei Gruppen eine intensive und umfangreiche Werksbesichtigung statt. Die Azubis waren dabei sehr interessiert und aufgeschlossen.
Anschließend ging die Fahrt wieder Richtung Oldenburg, wo in der Kulturlounge in Oldenburg noch zu Abend gegessen wurde.
Der Abend ging dann noch sportlich weiter..... Bowling war angesagt. Zwei Stunden kämpften auf mehreren Bahnen alle darum, alle "Zehn" fallen zu sehen.
Aber damit noch nicht genug. "In der Dämmerung des Abends" entführte uns ein Stadtschreiber in die Zeit des 17. Jahrhunderts. Beim historischen Stadtrundgang, der 1,5 Stunden dauerte, versetzte uns der Stadtschreiber mit den interessanten, schrecklichen aber auch lustigen Erzählungen in Erstaunen.
Ein langer Tag ging damit zu Ende.
Am letzten Tag der Azubi-Fahrt stand die Besichtigung der Holding an.
Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer Herrn Nilo Reichenbach, haben sich die einzelnen Abteilungsleiter vorgestellt und Einblicke in ihre tägliche Arbeit gewährt. Die jeweiligen Aufgabenbereiche wurden mit Präsentationen erklärt und Fragen der Teilnehmer wurden gerne beantwortet.
Nun wurde es Zeit....auf dem Plan stand noch eine "Reise in die Genusswelt der Schokolade".
Ein Chocolatier und Konditormeister brachte uns die Genusswelt Schokolade durch Wissenswertes, Geschichtliches und durch Fachwissen aber auch durch Sinnesgenuss näher. Wir durften Schokolade erleben und schmecken.... Im Anschluss gab es noch Mittagessen von der "Pfannkuchen-Karte".
Die Zeit des Abschieds war nun gekommen und eine interessante Fahrt ging zu Ende.....

Bis zum nächsten Mal.

 

Zurück